Kreatives systemisches Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen

Kreatives beraterisches und therapeutisches Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen

Zielgruppe:

Fachkräfte (Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen, Sozial- und Heilpädagog*innen, Psycholog*innen, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut*innen und -psychiater*innen, Hebammen, Ergo- und Logotherapeut*innen) in Einrichtungen der „Hilfe zur Erziehung“, Beratung und Familientherapie, Psychotherapieeinrichtungen, Kliniken, Offene Kinder- & Jugendarbeit, Jugendamt, Mobile Jugendarbeit/Streetwork, Jugendsozialarbeit, Schulsozialarbeit, auf Anfrage Studierende höherer Semester

Inhalte der Weiterbildung:

  • Wirkfaktoren, Haltungen - theoretische Impulse aus Beratungs- Therapie- und Hirnforschung
  • kreative Gesprächsführung mit Kindern und Eltern
  • kreatives Arbeiten mit Spielen und fertigen Materialien
  • Maltechniken (Squiggle, Cartoonmethode, Ressourcosaurus, Strich durch die Rechnung uvm.)
  • kreatives Arbeiten mit Geschichten und Metaphern, Kamishibai (Japanisches Erzähltheater)
  • Arbeit mit Puppen (Handpuppen – Teilearbeit / Externalisieren)
  • Symbolisches Methoden (Familienbrett, Arbeit mit Tieren, Mikrotieren, Krafttieren)
  • körperorientierte Techniken, Arbeit mit Bewegung
  • kreatives Arbeiten im Raum – Lebensflussarbeit, Arbeit mit Seilen
  • Musikalische Interventionen
  • Arbeit mit Fotographien (Fotogramm)
  • Symptome / Diagnosen - Ideen für Angebote, traumatherapeutisch orientierte Angebote
  • Fallarbeit
  • Reflexion der Umsetzung mit Kindern und Eltern

Methoden:

Abwechslungsreiche Methodenvielfalt - Vermittlung, Demonstrationen, Ausprobieren / Anwenden, Kleingruppenarbeit, Videosequenzen, Reflexion, und natürlich Üben, Üben, Üben! Den Teilnehmer*innen wird umfangreiches Lehrmaterial zur Verfügung gestellt. .

Gerne können Sie auf Anfrage die Dokumentationen abgeschlossener Kurse einsehen.

Abschluss der Weiterbildung:

Bei Teilnahme an allen Blöcken wird das ISA-Zertifikat „Kreatives beraterisches und therapeutisches Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen“ ausgestellt.

Kursleitung:

Rita Freitag, Dipl.-Soz.Päd (FH), Systemische Therapeutin und Beraterin (SG), Hypnotherapeutin (n.d.R. MEG), Supervisorin (DGSv), staatlich geprüfte Erzieherin

Matthias Freitag, Dipl.-Psych., Fachpsychologe für Klinische Psychologie / Psychotherapie (BDP), Systemischer Therapeut und Berater (SG), Supervisor (SG) sowie weitere Gasttrainer (z.B. zu den Themen Elterncoaching, Sozialtherapeutisches Rollenspiel).

Veranstaltungsorte:

Hochschule Zittau/Görlitz
Zentrum für Wissens- und Technologietransfer
Theodor-Körner-Allee 16
02763 Zittau

Tel: 03583/61 1477
Fax: 03583/61 1496

Kontakt: Robert Viertel, Verantwortlicher Mitarbeiter für Weiterbildung
E-Mail: weiterbildung@hszg.de

Janssenfabrik in Chemnitz
Schlossstrasse 12
09111 Chemnitz

Umfang:

6 Seminartage 9 Uhr bis 18 Uhr (60 UE) in 2er Blöcken

Kosten:

380.-EUR inkl. 19% MWST

Anmeldeschluss:

erbeten bis eine Woche vor Beginn, Anmeldung bis zum Beginn möglich (bis Kurs voll)
Maximal 18 Teilnehmer*innen.

Anmeldung / Termine:

Die aktuellen Termine finden Sie auf unserer Terminseite.

Anmeldebogen für alle Weiterbildungen als PDF

Flyer zur Weiterbildung (als Inhouse)


Anfragen zur Weiterbildung:
Institut für Systemische Arbeiten
Matthias Freitag
Michaelstr. 37
09116 Chemnitz
Tel. 0178/8831110
Fax 032223728743
E-mail: office@mfreitag.de
E-mail: preussner@isa-chemnitz.de

Einrichtungen wie Träger der Kinder- und Jugendhilfe: diese Weiterbildung ist auch als Inhouse-Weiterbildung buchbar.
Konditionen, Referenzen sowie Dokumentationen von abgeschlossenen Kursen auf Anfrage.

Letzte Aktualisierung: March 5th, 2019