Traumapädagogik

Posttraumatische Belastungsstörungen bei  Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen - Pädagogischer und therapeutischer Umgang
TP

Dann war nichts mehr wie es einmal war...

2 tägiger Workshop mit praktischen Übungen, Fallbesprechungen und Reflexion

Menschen mit Traumatisierungen, besonders diejenigen, die als Kinder chronisch missbraucht, misshandelt oder vernachlässigt wurden, können direkt oder im Verlaufe ihres Lebens eine Vielzahl körperlicher und psychischer Symptome und Verhaltensauffälligkeiten entwickeln. Häufig kommt es durch das traumatische Erleben zu einer Erschütterung in der Persönlichkeit, in den bis dahin wahrgenommenen Sicherheiten in der Familie und den Lebensbezügen. Die verschiedenen Systeme (intern wie extern) können in ein permanentes Chaos abgleiten, das nach heutigen Erkenntnissen nur zu verständlich ist. In unserer Arbeit in der ambulanten und stationären Jugendhilfe kennen wir Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die aufgrund ihrer Traumatisierungen eine bewusste Unterstützung durch traumatherapeutische und traumapädagogische Erkenntnisse, Ansätze und Methoden benötigen.

Mit diesem Workshop werden zum einen theoretische Grundlagen aus der Traumatherapie und der Traumapädagogik vermittelt und zum anderen ergänzend dazu in praktischen Übungen und Fallbesprechungen Vorgehensweisen des pädagogischen und therapeutischen Umgangs erfahrbar gemacht und eingeübt.  Das Einbringen eigener Falldarstellungen ist ausdrücklich erwünscht.

Inhalte

  • Grundlagenwissen über Traumatherapie und Traumapädagogik
  • Arbeit mit den Systemen und den Ressourcen
  • Methoden für die pädagogische und therapeutische Unterstützung
  • Praktische Übungen, Fallarbeit, Reflexion, Supervision
  • Exkurs: Psychische Störungen als Folge von Traumatisierungen am Beispiel der Borderline Persönlichkeitsstörung

Den TeilnehmerInnen werden umfangreiches Lehrmaterial sowie eine Fotodokumentation zur Verfügung gestellt. Getränke und Snacks inklusive, es besteht die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Mittagessen im Café Janssen (nicht im Preis enthalten).

Zielgruppe

MitarbeiterInnen von Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, Jugendamt u.a.

Leiterin

Karin Strempel, Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, Supervisorin, Mitarbeiterin in  der stationären Jugendhilfe, Lehrbeauftragte  FH Würzburg

Ort

Görlitz und Chemnitz

Termine

3x jährlich, bitte fragen Sie nach

Kosten

240.-EUR

Buchempfehlungen

Letzte Aktualisierung: December 11th, 2018