Systemische Schulbegleitung

Systemische Schulbegleitung

Kinder und Jugendliche mit ihren unterschiedlichen Beeinträchtigungen werden nach der UN-Behindertenrechtskonvention im schulischen Bereich von Schulbegleitern unterstützt und begleitet. Systemische Haltungen und Arbeitsweisen erweisen sich in diesem Kontext als sehr nützlich sowohl in der direkten Arbeit mit Kindern und Jugendlichen als auch in der Kooperation mit Lehrern, Eltern und anderen Institutionen.

Dauer: 6 Tage, 2 Module à 3 Tage (9:00 – 16:30 Uhr) in Präsenz, insgesamt 48 UE

Kosten: 590.- € inkl. Materialien, Pausengetränke und Snacks.

Inhalte:

  • Rolle des Schulbegleiters
  • Bedeutung Herkunftssystem
  • Lösungsfokussierte Gesprächsführung
  • Störungsbilder
  • Fallarbeit
  • Methoden für spezifische Kontexte
  • Haltung in pädagogischen Kontexten
  • Netzwerkarbeit (Schulleitung und Kollegium; Schulsozialarbeit, Beratungslehrkräfte, Träger)
  • Rechtliche Grundlagen (Weisungsbefugnis, Dienst- und Fachaufsicht, Kindeswohl)
  • Methoden im Kontakt mit Kindern und Jugendlichen
    Selbsterfahrung und Psychische Gesundheit

Umfang / Leistungen: Teilnahme (48 UE)

Kursleitung: Rita Freitag Dipl.Soz.-Päd., Systemische Therapeutin / Beraterin / Familien- und Lehrtherapeutin (SG), Lehrende Beratung und Therapie (DGSF), Supervisorin (SG, DGSv), Lehrende Supervisorin (SG), Klin. Hypnotherapeutin (n.d.R.MEG), Erzieherin

Heike Höppner Dipl.Soz.-Päd., Systemische Beraterin (DGsP i.A.); Fachpädagogin Systemische Schulsozialarbeit

Termine Chemnitz

24. – 26.10. 2024 und 16. – 18.01.2025

Information / Anmeldung:

Lydia Körner montags 8-12 Uhr und donnerstags 13-17 Uhr

Tel.: 0371/23526445 | Mobil 0176/61800961 

E-mail: office@isa-chemnitz.de

Letzte Aktualisierung: July 6th, 2024